top of page

IT-Sicherheitsbeauftragter Ausbildung

Online Ausbildung für anerkannte Informationssicherheitsbeauftragte (IT Security Officer)

Fernlehrgang mit 32 Unterrichtseinheiten (á 45 Min.)

Insgesamt 18 Module – flexibel einteilbar 

Ausildungsbeginn: Start jederzeit ohne feste Termine

IT-Security Lehrgang nach ISO 27001

Abschluss als IT-Sicherheitsbeauftragter mit offiziellem Zertifikat

Teilnahmegebühr

2.241,- € (zzgl. MwSt.)

Proven Expert Top Empfehlung 2021
Fernstudium Direkt 4,8 Sterne
provenexpert-2023-auszeichnung.png
Siegel Sehr Empfehlenswert 4,6-150x100png.png

IT-Sicherheitsbeaufragter Ausbildung

Online, stressfrei und ohne Terminsuche

Die Rolle des Informationssicherheitsbeauftragten besteht darin, die Sicherheit von Informationen innerhalb eines Unternehmens zu gewährleisten. Hierfür sind insbesondere Fachkenntnisse in internationalen und deutschen Standards erforderlich. Ein umfassendes Verständnis für die Entwicklungen in der Informationstechnologie kann ebenfalls von Vorteil sein. Die Zuständigkeit des Informationssicherheitsbeauftragten erstreckt sich jedoch nicht allein auf den Schutz elektronisch verarbeiteter Daten. Dennoch umfasst sein Aufgabenbereich auch Tätigkeiten, die typischerweise dem Aufgabengebiet eines IT-Sicherheitsbeauftragten zugeordnet werden. Dies beinhaltet beispielsweise die Sicherheit der eingesetzten Technologien.

An der ExpertMe Akademie bereiten wir Sie in der Ausbildung zum IT-Sicherheitsbeauftragten umfassend auf diese Aufgabe vor. In der Weiterbildung wird die notwendige Fachkenntnis vermittelt, damit angehende IT­ Security Officer ihre Rolle sicher und verantwortungsvoll übernehmen können.

  • Wer kann Brandschutzbeauftragter werden?
    An der Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten kann grundsätzlich jeder Mitarbeiter teilnehmen. Um als Brandschutzbeauftragter bestellt zu werden, benötigt der Teilnehmer laut DGUV Information 205-003 eine abgeschlossene Berufsausbildung. Zudem sollten gewerbe- und branchenspezifische Kenntnisse der betrieblichen Abläufe und Gefahren sollten vorhanden sein und Teilnehmer sollten über ein angemessenes technisches Verständnis, ausreichende Kommunikationsstärke und eine hohe Zuverlässigkeit verfügen.
  • Wann ist ein Brandschutzbeauftragter gesetzlich vorgeschrieben?
    Brandschutzbeauftragte sind nicht grundlegend gesetzlich vorgeschrieben. Für die Umsetzung der Brandschutzvorgaben, als Ansprechpartner, Multiplikator, Fürsprecher und Vorbild sind Brandschutzbeauftragte jedoch in vielen Branchen etabliert. Zudem fordern bestimmte Institutionen oder Regelwerke explizit die Benennung von Brandschutzbeauftragten: Sachversicherern oder Muster-Verkaufsstättenverordnung (MVkVO) oder die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) A2.2 "Maßnahmen gegen Brände". Gemäß den Industriebaurichtlinien einiger Bundesländer wenn die Geschossfläche größer als 5.000 m² ist. Brandschutzbeauftragte werden häufig abweichend von o.g. Rechtsvorschriften zusätzlich durch die Baugenehmigungsbehörden gefordert oder sind im genehmigten Brandschutzkonzept einer baulichen Anlage hinzuzuziehen. Weitere Informationen zur Bestellung von Brandschutzbeauftragten
  • Wie lange ist die Weiterbildung zum Brandschutzbeauftragten gültig?
    Die Ausbildung und das Zertifikat zum Brandschutzbeauftragten ist lebenslang gültig und anerkannt. Der Gesetzgeber empfiehlt eine Auffrischung der Inhalte oder eine entsprechende Aufbauschulung alle 3 Jahre. Zum Auffrischungskurs für Brandschutzbeauftragte
  • Was sind die Aufgaben und Pflichten eines Brandschutzbeauftragten ?
    Die Rolle des Brandschutzbeauftragten beschreibt unterschiedliche Aufgaben und Anforderungen. Neben dem eigentlichen Hauptberuf übernimmt ein Mitarbeiter die Beauftragung zum Thema Brandschutz. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit diese Rolle in Vollzeit oder als externer Berater zu übernehmen. Hierunter fallen die Aufgaben eines Brandbeauftragten wie z.B: Aufklärung über Brandschutzrechtliche Pflichten Kontrolle und Mitwirken an der Umsetzung von Brandschutzvorschriften (vorbeugenden, abwehrenden sowie organisatorischen) und auch im Angelegenheiten von Notfällen und Katastrophen) Schulung, Sensibilisieren und Aufklärung von Kollegen zum Thema Brandschutz Unterstützung der Vorgesetzten zum Thema Brandschutz Im Tagesgeschäft ein wachsames Auge für den Brandschutz übernehmen Mehr Details zu den Aufgaben des Brandschutzbeauftragten im Unternehmen
  • Wie kann ich die Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten nachweisen?
    Sie erhalten bei bestandener Prüfung das anerkannte Zertifikat zum Brandschutzbeauftragten per Post zugesendet. Dieses Zertifikat gilt als Teilnahmebestätigung und kann zur Vorlage für die Benennung zum Brandschutzbeauftragten verwendet werden.

Unverbindliches Angebot anfordern

Informieren Sie sich jetzt kostenfrei über die digitale Ausbildung zum IT-Sicherheitsbeauftragten.

Sie erhalten per Mail ein unverbindliches Angebot als PDF und eine Ausbildungsbroschüre mit allen Informationen zur IT Security Officer Fortbildung.

IT-Sicherheitsbeauftragter Ausbildung online

Vorteile der Online Ausbildung zum IT-Sicherheitsbeauftragten

IT-Sicherheitsbeauftragter Ausbildung Online buchen

Die digitale Ausbildung für IT Sicherheitsbeauftragten (IT Security Officer) ist eine anerkannte Fortbildung gemäß ISO 27001.

24/7 Zugang zur Online Lernplattform

Gedrucktes Zertifikat nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung

Direkter Kontakt zu Sicherheits- und Brandschutzsingenieuren während und nach der Ausbildung

Nettopreis (zzgl. Mwst)

2.241,00 €

IT Sicherheitsbeauftragter Ausbildung direkt online buchen - IT Security Officer

Mehr als 1279 erfolgreich ausgebildete Beauftragte an der ExpertMe Akademie

Die wichtigsten Fragen
für IT Sicherheitsbeauftragte

  • Wer kann Brandschutzbeauftragter werden?
    An der Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten kann grundsätzlich jeder Mitarbeiter teilnehmen. Um als Brandschutzbeauftragter bestellt zu werden, benötigt der Teilnehmer laut DGUV Information 205-003 eine abgeschlossene Berufsausbildung. Zudem sollten gewerbe- und branchenspezifische Kenntnisse der betrieblichen Abläufe und Gefahren sollten vorhanden sein und Teilnehmer sollten über ein angemessenes technisches Verständnis, ausreichende Kommunikationsstärke und eine hohe Zuverlässigkeit verfügen.
  • Wann ist ein Brandschutzbeauftragter gesetzlich vorgeschrieben?
    Brandschutzbeauftragte sind nicht grundlegend gesetzlich vorgeschrieben. Für die Umsetzung der Brandschutzvorgaben, als Ansprechpartner, Multiplikator, Fürsprecher und Vorbild sind Brandschutzbeauftragte jedoch in vielen Branchen etabliert. Zudem fordern bestimmte Institutionen oder Regelwerke explizit die Benennung von Brandschutzbeauftragten: Sachversicherern oder Muster-Verkaufsstättenverordnung (MVkVO) oder die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) A2.2 "Maßnahmen gegen Brände". Gemäß den Industriebaurichtlinien einiger Bundesländer wenn die Geschossfläche größer als 5.000 m² ist. Brandschutzbeauftragte werden häufig abweichend von o.g. Rechtsvorschriften zusätzlich durch die Baugenehmigungsbehörden gefordert oder sind im genehmigten Brandschutzkonzept einer baulichen Anlage hinzuzuziehen. Weitere Informationen zur Bestellung von Brandschutzbeauftragten
  • Wie lange ist die Weiterbildung zum Brandschutzbeauftragten gültig?
    Die Ausbildung und das Zertifikat zum Brandschutzbeauftragten ist lebenslang gültig und anerkannt. Der Gesetzgeber empfiehlt eine Auffrischung der Inhalte oder eine entsprechende Aufbauschulung alle 3 Jahre. Zum Auffrischungskurs für Brandschutzbeauftragte
  • Was sind die Aufgaben und Pflichten eines Brandschutzbeauftragten ?
    Die Rolle des Brandschutzbeauftragten beschreibt unterschiedliche Aufgaben und Anforderungen. Neben dem eigentlichen Hauptberuf übernimmt ein Mitarbeiter die Beauftragung zum Thema Brandschutz. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit diese Rolle in Vollzeit oder als externer Berater zu übernehmen. Hierunter fallen die Aufgaben eines Brandbeauftragten wie z.B: Aufklärung über Brandschutzrechtliche Pflichten Kontrolle und Mitwirken an der Umsetzung von Brandschutzvorschriften (vorbeugenden, abwehrenden sowie organisatorischen) und auch im Angelegenheiten von Notfällen und Katastrophen) Schulung, Sensibilisieren und Aufklärung von Kollegen zum Thema Brandschutz Unterstützung der Vorgesetzten zum Thema Brandschutz Im Tagesgeschäft ein wachsames Auge für den Brandschutz übernehmen Mehr Details zu den Aufgaben des Brandschutzbeauftragten im Unternehmen
  • Wie kann ich die Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten nachweisen?
    Sie erhalten bei bestandener Prüfung das anerkannte Zertifikat zum Brandschutzbeauftragten per Post zugesendet. Dieses Zertifikat gilt als Teilnahmebestätigung und kann zur Vorlage für die Benennung zum Brandschutzbeauftragten verwendet werden.

Weitere Informationen zur Informationssicherheit und dem IT-Sibe

Bestellung eines IT-Sibe + inkl. Musterformular

In Deutschland gibt es keine allgemeine gesetzliche Pflicht für Unternehmen, einen IT-Sicherheitsbeauftragten zu bestellen. Allerdings gibt es bestimmte gesetzliche Regelungen, die für bestimmte Unternehmen die Bestellung eines IT-Sicherheitsbeauftragten erforderlich machen können.

Mann mit Laptop

Aufgaben eines IT-Sicherheitsbeauftragten

Ein IT-Sicherheitsbeauftragter ist für die Sicherheit von Informationstechnologien (IT) in einer Organisation verantwortlich. Er überwacht das Netzwerk auf Anzeichen von Sicherheitsbedrohungen und führt gegebenenfalls Gegenmaßnahmen durch.

 

Büro mit Tischen Design

IT-Sibe vs. Datenschutzbeauftragter

Beide stellen sicher, dass die Privatsphäre und die Sicherheit von Daten gewahrt bleiben. Der IT-Sibe konzentriert sich jedoch auf die technischen Aspekte der Datensicherheit, während der Datenschutzbeauftragte sich auf die Einhaltung von Datenschutzgesetzen und -vorschriften konzentriert.

IT-Sibe cvs. DSB

Sie haben noch Fragen zur IT-Sibe Ausbildung?

Ihr Ansprechpartner der ExpertMe Akademie - Manuel Zabe

Ihr Ansprechpartner:

Manuel Zabe

Wir beraten Sie gerne zu unseren Ausbildungsmöglichkeiten. Am besten erreichen Sie uns via E-Mail. 

IT-Sicherheitsbeaufragter werden

Voraussetzungen und Rolle des IT-Sicherheitsbeauftragten

Der IT-Sicherheitsbeauftragte fungiert als Verbindung zwischen Geschäftsführung, IT-Abteilung und Nutzern. Diese Position erfordert umfassende Fähigkeiten, darunter Fachwissen in IT-Sicherheit und Datenschutz sowie generelle IT-Kenntnisse in Netzwerken und Betriebssystemen. Ebenfalls wichtig sind Vertrautheit mit IT-Sicherheitsstandards wie ISO 27001, BSI, ITIL und gute Analyse- sowie Kommunikationsfähigkeiten.

Der IT-Sicherheitsbeauftragte sollte komplexe Zusammenhänge verständlich darstellen können, um beispielsweise IT-Sicherheitsvorfälle für die Geschäftsleitung transparent zu machen. Sozialkompetenz ist ebenfalls essentiell, um Kollegen und Vorgesetzte verständlich zu beraten und zu schulen.

Zuverlässigkeit und kontinuierliche Fortbildung sind grundlegend für eine erfolgreiche Aufgabenbewältigung. Dadurch bleibt der Informationssicherheitsbeauftragte stets auf dem aktuellen Stand hinsichtlich Datenschutz-Regelungen und Gesetzen und kann jederzeit entsprechend handeln.

 

Zusammenfassend gelten folgende Punkte als Grundvoraussetzungen für IT-Sicherheitsbeauftragte:

  1. Fachwissen im Bereich IT-Sicherheit und Datenschutz

  2. Analytisches und strategisches Denkvermögen

  3. Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeit

  4. Zuverlässigkeit und Planungstalent

  5. Kontinuierliche Fortbildung

Wer kann IT-Sicherheitsbeauftragter werden?

Für IT-Sicherheitsbeauftragte gibt es keine klassische Berufsausbildung. Grundsätzlich kann jeder, der über das entsprechende Fachwissen verfügt, IT-Sicherheitsbeauftragter werden. Eine Möglichkeit ist das Studium der Informatik oder eine entsprechende Weiterbildungsmaßnahme für IT-Sicherheitsbeauftragte.

Theoretisch kann demnach jeder Mitarbeiter im Betrieb die Funktion des IT-Sicherheitsbeauftragten übernehmen. Wichtig ist, dass für die Position des IT-Sicherheitsbeauftragten kein Interessenkonflikt besteht. Ungeeignet für die Rolle des IT-Sicherheitsbeauftragten wäre demnach beispielsweise der Leiter der IT-Abteilung oder der Systemadministrator.

bottom of page